dipb-Kopf-rot-1050
Bahnhof barrierefrei:
Das Bündnis BS21
S21-Kuppel-250
S21-innen2-250
S21-Aufzug-250

Barrierefreier Bahnhof Stuttgart 21

Schon in den 90er Jahren befasste sich der DIPB mit den Plänen zum Neubau des Stuttgarter Hauptbahnhofs, bekannt unter dem Namen Stuttgart 21, kurz S21. Schon damals war an vielen Stellen erkennbar, dass S21 im Hinblick auf Barrierefreiheit Vorteile und Nachteile mit sich bringt.

Heute – Dezember2010 - stehen insbesondere drei Themenbereiche zur Diskussion mit den Planern an:

  • Die Barrierefreiheit in den endgültigen Bauwerken, die im Zusammenhang mit S21 errichtet werden,
  • Die Barrierefreiheit in den vielen baustellenbedingten Zwischen- und Übergangslösungen
  • Die Information und Kommunikation über Wege von A nach B für alle, die in ihrer Mobilität, ihrer Sinneswahrnehmung oder ihrer Orientierung eingeschränkt sind (Beschilderung, Info-Ansagen, andere Medien)

Bündnis Barrierefreies Stuttgart 21 (BS21)

Im Jahr 2010 lud der Dachverband zu drei Veranstaltungen, um mit den Organisationen und Verbänden, die sich in Sachen Barrierefreiheit in Stuttgart engagieren, das Thema Barrierefreies Stuttgart 21 zu diskutieren. Der DIPB wurde beauftragt, die Federführung in der Interessenvertretung zu übernehmen.

Das so entstandene Bündnis ist in Bezug auf Pro und Kontra Stuttgart 21 neutral.

Mit Vertretern der Bahn wurde eine Steuerungsgruppe gebildet, die die konkreten Schritte behandelt und sich in Zukunft vierteljährlich trifft. Informations-und Bündnistreffen werden immer wieder stattfinden, um über die nächst/en Schritte zu informieren und Impulse aus den Organisationen und von Betroffenen aufzunehmen.

Folgende Organisationen sind derzeit
Mitglied im Bündnis BS21:

  • Aktive Behinderte
  • Albinismus, Gruppe Ba-Wü
  • Amsel
  • Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Stuttgart
  • Bahnhofsmission Stuttgart
  • BHZ
  • Blinden-und Sehbehindertenverband Ost
  • Caritasverband Stuttgart
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Ev. Blinden-und Sehbehindertendienst Württemberg
  • Johanniter Unfall Hilfe LV Ba-Wü
  • KBV (Körperbehindertenverein Stuttgart)
  • LAG (Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen
    Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (LSK)
  • LV-Körper-und Mehrfachbehinderte
  • Lebenshilfe, Landesverband und Stuttgart
  • Malteser Hilfsdienst
  • Natko, Nationale Koordinierungsstelle Tourismus für Alle e.V.
  • Nikolauspflege
  • Schwerhörigenverein
  • Stadtseniorenrat Feuerbach und Stuttgart
  • VDK

Projektbeirat BS21

Seit Oktober 2010 besteht zum Thema innerhalb des DIPB ein Projektbeirat BS21. Im Beirat kommen aktive Personen aus Organisationen und Verbänden zusammen, um einzelne Themen und Forderungen zu diskutieren und vorzuschlagen. Der Beirat tagt regelmäßig. Interessierte können sich an den DIPB wenden, um in den Beirat berufen zu werden.